Hardox HiAce

Der neue Hardox HiAce meistert Herausforderungen in sauren Umgebungen

Hardox HiAce, der Neuzugang im Produktprogramm, ist speziell für Anwendungsfälle in sauren und korrosiven Umgebungen entwickelt worden. Die Recyclingbranche stellt besonders hohe Anforderungen an Stahl. Kommunale Feststoffabfälle, oftmals einfach Müll genannt, sind ein Beispiel für ein Material, das eine saure Umgebung mit niedrigem pH-Wert erzeugt, die den Verschleiß bei Müllfahrzeugkarosserien und Müllcontainern erhöht. Andere Einsatzbedingungen, die ähnliche Effekte verursachen, sind der Transport von Holzschnitzeln oder das Vorhandensein von Chemikalien wie Sulfate und Chloride.

Hardox wurde entwickelt, um solchen Bedingungen zu widerstehen. Bei einem niedrigen pH-Wert ist der Verschleißmechanismus ein anderer als in einer Umgebung mit einem neutralen pH-Wert. Durch die Säure oxidiert die Oberfläche des Stahls, was ihn anfälliger für Verschleiß macht, auch wenn die Karosserie oder der Container aus einem harten Material besteht.

Hardox HiAce

Hardox HiAce eröffnet neue Möglichkeiten bei der Bekämpfung von Säure und Korrosion

Hardox HiAce verlangsamt den Oxidationsprozess massiv, wodurch die gesamte Härte des Materials dem Verschleiß entgegenwirkt. In einer normalen Umgebung zeigt Hardox HiAce dieselbe Leistung wie ein 450-HBW-Stahl. Aber in Umgebungen mit einem niedrigen pH-Wert ist die Lebensdauer der Ausrüstung um bis zu drei Mal länger als bei einer aus einem 400-HBW-Stahl.

Image

Zusätzlich zur höheren Verschleißbeständigkeit in sauren Umgebungen ist Hardox HiAce auch zäh genug, um als strukturelles Material in Müllfahrzeugen, Recycling-Containern, Kippern, Kippmulden und anderen stark beanspruchten Produkten zu funktionieren.

Hardox® HiAce funktioniert auch gut unter Frostbedingungen mit einer garantierten Kerbschlagarbeit von 27 J bei -20 °C. Er ist in Dicken von 4 bis 25,4 mm erhältlich. Hardox HiAce hat ähnliche mechanische Eigenschaften wie Hardox 450. Er kann mit den gleichen Maschinen bearbeitet werden, die auch für andere Hardox-Qualitäten genutzt werden.

Hardox HiAce für mehr Nutzlast, einen geringeren Kraftstoffverbrauch und reduzierte CO2-Emissionen

Aufgrund der höheren Verschleißbeständigkeit bei Müllfahrzeugen und anderer Ausrüstung können dünnere Bleche verwendet werden, ohne die lange Lebensdauer aufs Spiel zu setzen. Dünnere Bleche bedeuten eine höhere Nutzlast des Fahrzeugs. Und bei Leerfahrten erzielt ein Lkw mit einem geringeren Gewicht Kraftstoffeinsparungen und eine Senkung der CO2-Emissionen.

Mechanische Eigenschaften
                                       
Dicke
(mm)
Härte 1)
(HBW)
Typische Streckengrenze (MPa)
nicht garantiert
4.0 - 25.4 425 - 475 1250

1) Brinellhärte (HBW) nach DIN EN ISO 6506-1 auf einer gefrästen Oberfläche, 0,5 bis 3 mm unter der Oberfläche. Mindestens ein Prüfkörper pro Charge und 40 Tonnen.
Die Nenndicke des Materials weicht nicht mehr als +/- 15 mm von der des für die Härteprüfung verwendeten Prüfkörpers ab.

 

Hardox® ist durchgehärtet. Die Mindestkernhärte beträgt 90 % der garantierten Mindestoberflächenhärte.

Kerbschlagarbeit

                               
Güte Kerbschlagarbeit, Charpy V mit 10 x 10 mm Querprobe.
Hardox® HiAce 27 J/ -20

1)Der Kerbschlagarbeit wird bei Dicken ≥ 6 mm durchgeführt. Für Dicken zwischen 6 und 11,9 mm werden Charpy V-Prüfkörper kleinerer Größe verwendet. Der angegebene Mindestwert ist proportional zur Querschnittsfläche des Prüfkörpers, verglichen zu einem Prüfkörper in Standardgröße (10 x 10 mm). Kerbschlagprüfung nach ISO EN 148 pro Charge und Dickengruppe. Durchschnitt der drei Tests.

2) Einzelwert mindestens 70 % des ermittelten Durchschnitts.

Toleranze

Toleranzen
Weitere Details finden Sie in der Broschüre 41 von SSAB: Allgemeine Produktinformationen über Strenx, Hardox®, Armox und Toolox-UK und in den Hardox® Garantien oder auf www.ssab.com.


Dicke
Toleranzen entsprechend der Hardox® Dickengarantien. Die Hardox® Garantien erfüllen die Anforderungen aus EN 10 029 Klasse A.


Länge und Breite
Die Toleranzen entsprechen dem Abmessungsprogramm von SSAB. Toleranzen nach dem SSAB Standard für Naturkanten oder Toleranzen entsprechend EN 10 029.


Form
Toleranzen gemäß EN 10 029.


Ebenheit
Toleranzen nach Hardox® Ebenheitsgarantien Klasse D, die strikter sind als die Toleranzen von EN 10 029.


Oberflächenbeschaffenheit
EN 10163-2 Klasse A, Untergruppe 1.


Biegen
Biegbarkeit von Hardox® HiAce nach Hardox® Biegegarantie Klasse E.

Chemische Zusammensetzung

Chemische Zusammensetzung (Schmelzanalyse)

C*)
(max %)
Si*)
(max %)
Mn*)
(max %)
P
(max %)
S
(max %)
Cr*)
(max %)
Ni*)
(max %)
Mo*)
(max %)
B*)
(max %)
0.26 0.70 1.60 0.025 0.010 5.1 1.5 0.60 0.005

Der Stahl ist ein Feinkornstahl. *)Vorgesehene Legierungselemente.

Kohlenstoffäquivalent CET (CEV)

Dicke
(mm)
4.0 - 25.4
Max CET(CEV) 0.41(1.03)
Typ CET(CEV) 0.38(0.99)

Lieferbedingungen

Bestellung & Lieferung
Der Lieferzustand sind Q oder QT (Gehärtet oder Vergütet). Hardox® HiAce ist mit gescherten oder thermisch geschnittenen Kanten erhältlich.

Die Lieferanforderungen sind in der Broschüre 41 von SSAB - Allgemeine Produktinformationen über Strenx®, Hardox®, Armox® und Toolox®-UK oder auf www.ssab.com zu finden.

Technische Beratung

Dokumenten Herunterladen

Video

Theme picker

123movies