SIENDE

Hardox biegen

Biegen

Das Ergebnis einer Biegeoperation hängt vom Blech, den Werkzeugen und der Durchführung ab:

Stahlsorte

Beachten Sie, dass Biegekraft und Rückfederung mit der Festigkeit des Bleches zunehmen. Das heißt, je fester und härter das Blech, desto größer die Biegekräfte, Stempelradius und Gesenkweiten sind erforderlich und desto stärker ist die Rückfederung. 

Blechoberfläche 

Unsere Empfehlungen beziehen sich auf gestrahltes und rostschutzbehandeltes Blech. Unbehandeltes Blech kann etwas enger gebogen werden. Oberflächendefekte und Rost auf der Blechseite, die beim Biegen gestreckt wird, können zu einer erheblichen Reduzierung der Biegsamkeit führen. In kritischen Fällen sind solche Defekte abzuschleifen. 

Blechkanten 

Scherschneid- und Brennkanten sind mit einer Schleifmaschine zu säubern. 

Blechdicke

Dünneres Blech ermöglicht im allgemeinen geringere Biegeradien.

Walzrichtung des Bleches

Biegelinien quer zur Walzrichtung lassen sich enger biegen als entlang der Walzrichtung.

Biegelänge

Ist die Biegelänge geringer als das Zehnfache der Blechdicke, lassen sich oft engere Biegeradien erzielen.

Empfehlungen zum Biegen

Material Dicke (mm)

Rechtwinklig R/t
Entlang R/t
Rechtwinklig W/t
Entlang W/t
Federung (o)
S355 bis EN10025
2.5
3 7.5
8.5
3-5
Hardox 400
t < 8
8 > t < 20
T > 20
2.5
3.0
4.5
3.0
4.0
6.0
8.5
10.0
12.0
10.0
10.0
12.0
9-13
Hardox 450
t < 8
8 > t < 20
T > 20
3.5
4.0
5.0
4.0
5.0
6.0
10.0
10.0
12.0
10.0
12.0
14.0
11-18
Hardox 500
t < 8
8 > t < 20
T > 20
4.0
5.0
7.0
5.0
6.0
8.0
10.0
12.0
16.0
12.0
14.0
18.0
12-20

Hardox schweißen

Der Werkzeugstahl und Maschinenbaustahl Hardox zeichnet sich durch seine hohe Beanspruchbarkeit und hervorragende Schweißbarkeit aus. Hardox lässt sich mit jeder Art von schweißbarem Stahl und mit jedem üblichen Verfahren verschweißen.

Wichtiges beim Schweißen

Vor dem Schweißen sind Verunreinigungen wie Rost, Feuchtigkeit und Öl aus der Schweißfuge zu entfernen. Außer guter Schweißhygiene sind folgende Aspekte von großer Bedeutung:

  • Arbeitstemperatur
  • Streckenenergie
  • Zusatzwerkstoffe
  • Schutzgas
  • Schweißfolge und Form und Abmessungen der Schweißfugen

Ausführliche Informationen zu allen Themen rund ums Schweißen finden Sie im

Empfohlene maximale Wärmezufuhr für Hardox

Reduzierte Wärmezufuhr führt zu:

  • Besserer Zähigkeit 
  • Erhöhter Festigkeit 
  • Reduzierter Verformung 
  • Geringerer Restspannung 
  • Einer schmalen Wärmeeinflusszone

Erhöhte Wärmezufuhr führt zu:

  • Höherer Produktivität
Methode Thermischer Wirkungsgrad
MAG
0.8
MMA
0.8
SAW
1.0
TIG
0.6

Hardox schneiden

Autogenes Schneiden von Hardox Verschleißblechen ist so einfach wie das Schneiden von Normalstahl. Beim Schneiden von dickeren Hardox Blechen ist besondere Vorsicht geboten. Bei dicken und harten Hardox Blechen erhöht sich die Gefahr von Schneidkantenrissen. 

Schneidmethode

Hardox Verschleißbleche lassen sich sowohl mit Kalt- als auch mit Brennschneidmethoden sehr gut schneiden. Die kalten Methoden sind abrasives Wasserstrahlschneiden, Scherschneiden, Sägenund abrasives Schleifen, die thermischen Methoden sind Autogen-, Plasma- und Laserschneiden. 

Allgemeine Merkmale für verschiedene Schneidmethoden

Schneidmethode Schnittgeschwindigkeit
Spalt
WEZ
Maßtoleranz
Abrasives Wasserstrahlschneiden
8-150 mm/min
1-3 mm

0 mm
+- 0.2 mm
Laserschneiden
600-2200 mm/min
<1 mm 0.4-3 mm

+- 0.2 mm
Plasmaschneiden
1200-6000 mm/min
2-4 mm
2-5 mm
+- 1.0 mm
Autogenschneiden
150-700 mm/min
2-5 mm
4-10 mm
+-2.0 mm
X
KONTAKT
 

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns ein Message und wir werden so schnell wie möglich antworten.

Damatech GmbH
  • Wolfernstraße 20b
  • A-4400 Steyr, Austria
  • T: +43 676 547 25 25
  • F: +386 5 923 55 01
  • E: office@damatech.com